Am 30. August 2015 war es endlich wieder so weit und es hieß „Enten zu Wasser“. Nach einjähriger wahlkampfbedingter Pause veranstaltete der FDP-Ortsverband Haan das insgesamt 5. Haaner Entenrennen auf der kleinen Düssel in Gruiten Dorf. Auch Petrus hatte offensichtlich seine Freude und spendierte einen der heißesten Tage dieses Sommers. 

Der Andrang der teilnehmenden Kinder und Begleitungen übertraf alle Erwartungen. Mit 167 Startern hatte keiner gerechnet und so verzögerte sich der Start durch die Registrierung der letzten Enthusiasten um etwa ein viertel Stunde.

 

 

Die Wartezeit wurde den Besuchern  mit Getränken und Kuchen an den beiden Buffets versüßt.  

 

 

Doch schließlich hieß es auf Kommando von Arnd Vossieg „Enten zu Wasser“, Und der Start wurde wieder von Bürgerneister vom Bovert freigegeben.

 

 

Auf der ersten Etappe, von der Brücke an der katholischen Kirche bis hinter die Straßenüberführung beim Haus am Quall, erschwammen sich die Quietscheenten ihre Ausgangspositionen für die Schlussetappe bis ins Ziel an der Mündung der kleinen in die große Düssel. Einen Eindruck von der tollen Stimmung vermittelt das Video vom Zwischenhalt nach der ersten Etappe.

Am Ziel wurden die Enten entsprechend ihrem Einlauf registriert und dann ging es zurück auf den Anger neben dem Haus am Quall zur Siegerehrung. 

 

 

Leider forderte die Hitze ihren Tribut und nicht alle Kinder konnten die Preisverteilung abwarten. So blieben einige ausgesetzte Gewinne  zurück.
Die in der folgenden Liste aufgeführten Kinder können sich per Email an den Ortsverband der FDP wenden. 

 

 

Wir werden dann dafür sorgen, dass die Preise noch ihre Gewinner erreichen. Herr Balkenhagen hat zwar außerhalb der Wertung am Rennen teilgenommen, sollte hierfür aber die ihm zustehende kleine Ente erhalten.

Insgesamt war es wieder ein tolles Erlebnis für Kinder samt erwachsenem Anhang und die Veranstalter. Wir freuen uns bereits auf eine Neuauflage.