Das Erscheinungsbild der Gartenstadt Haan bietet sich insbesondere fremden Besuchern ziemlich schmuddelig dar. Gerade wenn nicht ganz ortskundige nach Straßennamen oder Örtlichkeiten mit regionaler Bedeutung, zum Beispiel das Ittertal suchen, stoßen sie gelegentlich auf Hinweis- beziehungsweise Namensschilder, die so vor Schmutz oder Algenbewuchs strotzen, dass sie kaum noch zu entziffern sind. Selbst wenn die Lesbarkeit noch nicht ernsthaft eingeschränkt ist, macht doch starke Verschmutzung der Schilder einen überaus ungepflegten Eindruck. Einen Einblick gewährt die Bildergalerie mit Beispielen rund um die Innenstadt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben bereits früher auf diese Mängel im Straßenbild aufmerksam gemacht und die Verwaltung gebeten, Abhilfe zu schaffen. Dies erschöpfte sich allerdings darin, von uns explizit aufgeführte verschmutze Beispielschilder einer Reinigung zu unterziehen. Die Verwaltung wäre besser beraten, analog der Grünflächenpflege, einen Pflegeplan für die Straßen- und Hinweisschilder aufzustellen, damit deren Reinigung, entsprechend der Notwendigkeit an den jeweiligen Standorten, turnusmäßig sichergestellt werden kann. Den Bauhof nur dann hierfür zu aktivieren, wenn Beschwerden aus der Bevölkerung eingehen, ist unzureichend und dem Ansehen der Gartenstadt Haan abträglich. Einen entsprechenden Vorstoß werden wir im zuständigen Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr unternehmen.